AKTUELL
MEIN VATER, DER FÜRST
MEIN VATER, DER FÜRST

Österreich 2022, 79 Minuten

Regie: Lukas Sturm, Lila Schwarzenberg

Empfohlen ab 14 Jahren

Eintrittspreis: 6,– €

Unterrichtsfächer:
GESCHICHTE, ZEITGESCHICHTE, POLITISCHE BILDUNG

MEIN VATER, DER FÜRST erzählt die ungewöhnliche Geschichte von Lila und ihrem Vater Karl Schwarzenberg.

Karl Schwarzenberg, der ehemalige Außenminister der Tschechischen Republik, und seine Tochter Lila treffen einander über einen Zeitraum von fünf Jahren an den Orten, die sie prägten, und versuchen, einen Weg zueinander zu finden. Der Film ist auch eine Geschichte von Töchtern, Söhnen, Vätern und Müttern und dem gegenseitigen, oft zum Scheitern verurteilten Wunsch nach Anerkennung, Wertschätzung und Nähe.

"MEIN VATER, DER FÜRST ist ein intimer und öffentlicher Film zugleich. Wir sehen Karl Schwarzenberg als bekannten Denker und Politiker unserer Zeit, erleben ihn andererseits als Familienoberhaupt eines uralten Adelsgeschlecht, an dessen tradierten Regeln die Tochter Lila fast zerbricht. Die Umsetzung der über 5 Jahre geführten Gespräche zwischen Vater und Tochter, die durchaus ein ermüdender Dialog hätten werden können, ist ausgesprochen klug gelöst. Neben dem direkten Gespräch zwischen beiden wird sie selbst befragt und spielt dieses Interview wiederum ihrem Vater vor, so dass ein vielschichtiger Dialog entsteht, der durch Besuche in der verschiedenen historischen, diversen Familie Schwarzenberg illustriert wird. Den Filmemacher*innen ist es gelungen, trotz der Emotionalität und Tiefe der Gespräche weder durch die rosarote Brille zu schauen, noch zu voyeuristisch abzugleiten.
So bereitet MEIN VATER, DER FÜRST, sowohl in historischer als auch menschlicher Hinsicht, vor den Zuschauer*innen eine berührende und zugleich unterhaltsame Geschichte aus, die unbedingt auf die große Leinwand gehört – so das einstimmige Urteil der Jury – und ein größeres Lob vermag die Jury kaum auszusprechen." (Jurystatement zum Dokumentarfilmpreis beim Filmfestival Kitzbühel 2022)

"Eine derart ehrliche Auseinandersetzung hat man kaum jemals über eine Familie mit großem Namen gesehen." (Hans Rauscher, Der Standard)
  • Termin:
  • Freitag 2.12.2022, 9.00 Uhr
  • → Bestellung
  •  
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail unbedingt folgende Daten bekannt:
  • Ihren Namen, die Adresse der Schule, Anzahl der SchülerInnen, Anzahl der Begleitpersonen und Ihre Telefonnummer (für Rückfragen)!
  • Vielen Dank!
  •  
  • zurück ]
  • MEIN VATER, DER FÜRST
  • MEIN VATER, DER FÜRST
  • MEIN VATER, DER FÜRST

Trailer

UNTERRICHTSMATERIAL
  •  
LINKS