FILME
DAS MÄDCHEN WADJDA
DAS MÄDCHEN WADJDA

Saudi-Arabien/Deutschland 2012, 97 Minuten

Regie: Haifaa Al-Mansour. Mit: Reem Abdullah, Waad Mohammed

deutsche Fassung

empfohlen ab 10 Jahren

Eintrittspreis: 5,50 €

"Dass ausgerechnet ein Fahrrad im ölreichsten Land der Welt zum Symbol des Aufbruchs wird, ist eine Pointe zum Verlieben." (3sat)

Die elfjährige Wadjda wünscht sich ein Fahrrad, um mit den Nachbarsjungen Abdullah um die Wette fahren zu können. Als sie in einem Spielzeuggeschäft ein grünes Fahrrad entdeckt, bittet sie den Besitzer, das Objekt ihrer Begierde für sie zu reservieren – die 800 Rial will sie schon irgendwie auftreiben. Doch mit dem Verkauf selbstgeflochtener Armbänder und Mix-Tapes kommt sie nicht weit. Denn ihre illegalen Geschäfte fliegen auf, und man droht ihr mit dem Schulverweis. Ihre letzte Chance ist ein Koran-Wettbewerb, bei dem 1.000 Rial zu gewinnen sind. Wadjda stürzt sich in die mühevolle Aufgabe, Koran-Suren auswendig zu lernen und kunstvoll zu rezitieren. Währenddessen versucht ihre Mutter verzweifelt zu verhindern, dass ihr Mann sich eine zweite Frau nimmt. Letztendlich müssen Mutter und Tochter erkennen, dass sie auf sich alleine gestellt sind, um den steinigen Weg in eine selbstbestimmte Zukunft zu beschreiten.

"DAS MÄDCHEN WADJDA ist die erste große Filmproduktion in Saudi-Arabien überhaupt. Regisseurin Haifaa Al-Mansour erschließt uns mit ihrer Innensicht ein neues Verständnis für die dortige Kultur, ohne lautstarke Kritik an den Verhältnissen, sondern authentisch mit unterschiedlichen Frauenbildern und Emanzipationsansätzen. Sie erlaubt Einblicke in ein Land und eine Kultur, die ihre Frauen vor den Blicken Fremder schützen will und deren Rechte auf radikale Weise unterdrückt, Mit kleinen Gesten und Handlungen erlaubt der Film jedoch seinen weiblichen Figuren, sich ein Stück weit zu befreien und für das einzustehen, was sie sich erträumen." (Filmbewertungsstelle Wiesbaden)

"Zunächst hatte ich keine Geschichte im Kopf – mir war nur klar, dass ich von der heutigen Spannung zwischen Tradition und Moderne erzählen möchte. Schließlich wählte ich die Geschichte über ein Fahrrad, das doch auch Freiheit symbolisiert und Mobilität ermöglicht. Und gleichzeitig ist ein Fahrrad immer noch ein Spielzeug, etwas von dem eigentlich keine Gefahr ausgeht." (Regisseurin Haifaa Al-Mansour)

  • Termin:
  • Mittwoch, 22. 2. 2017, 9.30 Uhr
  • → Bestellung
  •  
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail unbedingt folgende Daten bekannt:
  • Ihren Namen, die Adresse der Schule, Anzahl der SchülerInnen, Anzahl der Begleitpersonen und Ihre Telefonnummer (für Rückfragen)!
  • Vielen Dank!
  •  
  • zurück ]
  • DAS MÄDCHEN WADJDA
  • DAS MÄDCHEN WADJDA
  • DAS MÄDCHEN WADJDA
UNTERRICHTSMATERIAL
LINKS
MIT UNTERSTÜTZUNG VON
  • Österreichische Entwicklungszusammenarbeit