DIE KLEINEN BANKRÄUBER
DIE KLEINEN BANKRÄUBER

Originaltitel: Mazie laupitaji

Lettland/Österreich 2009, 76 Minuten

Regie: Armands Zvirbulis. Mit: Gustavs Vilsons, Zane Leimane, Karl Markovics, u. a.

empfohlen ab 6 Jahren

Verleih: Luna Filmverleih

Die Eltern von Robby und Louise können ihren Kredit nicht mehr zurückzahlen, daher muss die Familie ihre Wohnung verkaufen und zu den Großeltern aufs Land ziehen. Die Kinder wollen ihre alte Wohnung wieder zurück – und beschließen, die Bank auszurauben. Der Plan klappt tatsächlich: Die Kinder können sich in den Tresorraum einschleichen, wo die ersehnte Million liegt, und ein paar Geldbündel einstecken. Aber damit lösen sie eine haarsträubende Verfolgungsjagd aus.

Viele witzige Ideen, Slapstickeinlagen, spannende Verfolgungsjagden und gute SchauspielerInnen machen diese schräge Krimikomödie zu einem Vergnügen für die ganze Familie.

"In Österreich werden zu wenige und vor allem zu unregelmäßig Filme für Kinder produziert. Doch die Kinder von heute sind das Kinopublikum von morgen und man sollte ihnen schon sehr früh auch 'heimische Kost' anbieten – will man von ihnen erwarten, dass sie auch als Erwachsene in europäische Filme gehen." (Katja Dor-Helmer, Produzentin)

"Filme sind wie Menschen – sie geben der Welt ein Gesicht. Umso viel mehr gilt dies, wenn es um Filme für Kinder geht."

  • DIE KLEINEN BANKRÄUBER
  • DIE KLEINEN BANKRÄUBER
  • DIE KLEINEN BANKRÄUBER
UNTERRICHTSMATERIAL
  • Filmheft des Internationalen Kinderfilmfestivals
  • Download